HGS: Der gewundene Pfad 2-X: Der Trailer

Hörgeschichten Logo

Ein neues Jahr und somit auch der Auftakt zur Fortsetzung der Hörgeschichten Produktion: “Der gewundene Pfad”. Und wie könnte es anders sein – die erste Kostprobe ist der Trailer zur 2. Staffel: “Der gewundene Pfad: Die Erben des Feuers“.

 

Eine Siegesfeier kann zum Tag des größten Entsetzens werden. Schritte, in allerbester Absicht gegangen, werden zu Schritten in Richtung des Abgrundes.

Menschen wandern. Menschen leben. Menschen streben. Menschen enttäuschen.

Es sind die alten, leicht gemachten Versprechungen welche manchmal Menschen in Situationen hineinführen, welche man in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet hätte.

Und erneut gibt es eine große Suche. Eine Suche nach Dingen, welche Kargan das Blut in den Adern gefrieren lässt – insbesondere dann, wenn man merkt, wie weit entfernt man ist.

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht in Hörgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ja und….weiter?

Ja....und weiter?

Nachdem das neue Jahr schon ein paar Tage alt ist sei an dieser Stelle doch einmal kund getan, was es hier demnächst zu konsumieren gibt:

  • Es gibt einen Ausblick auf die zweite Staffel der Hörgeschichten-Produktion “Der gewundene Pfad”. Viele neue und auch einige bekannte Stimmen erwarten Dich, ich bin selbst schon sehr gespannt wie es sich in Summe entwickeln wird. Was jetzt schon verraten werden kann: Es gibt ein komplett neues Intro und ein neues Produktionssystem. An dieser Stelle sei nochmals explizit auf meinen Bedarf nach neuen Stimmen für die kommende Produktion hingewiesen!
  • Ich mache eine große Ausnahme und werde hier demnächst eine Buchrezension veröffentlichen. Warum wie weshalb und natürlich die Rezension selbst wird an dieser Stelle bald erscheinen.
  • Eine Hörbuchrezension ist bereits im Köcher – in diesem Fall ein Titel von Andreas Eschbach.
  • Ich denke noch über die Einführung einer neuen Kategorie nach. An dieser Stelle sei noch nicht zu viel verraten – es könnte aber in Richtung einer neuen Produktion gehen….maybe….one does never know….

Und zu guter Letzt wurde noch ein wenig am Design der Webseite sowie deren Funktionalität geschraubt. Es geht also weiter – stay tuned ;)

Veröffentlicht in Es spricht | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Happy New Year / Frohes neues Jahr

Ein Gutes Jahr 2014

 

2013 ist nur noch wenige Stunden alte und somit verabschiede ich mich für dieses Jahr von Dir/Euch. 2013 war zumindest für mich ein sehr turbulentes, ereignisreiches und anstrengendes Jahr welches vieles bewegt und mich bewegt hat. Alleine aus diesem Grund heraus schaue ich nun sehr optimistisch auf das kommende Jahr 2014 und freue mich wenn es hält was es verspricht.  Daher

wünsche ich allen LeserInnen von Schwindtweb und HörerInnen von Hörgeschichten einen guten Rutsch sowie einen grandiosen Start ins Jahr 2014, auf dass es für uns alle ein gutes Jahr werde!

Soweit von mir an dieser Stelle, mehr gibt es für dieses Jahr nicht mehr zu schreiben. cYa in 2014 und stay tuned ;)

Veröffentlicht in Es spricht | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

HGS: Podwichteln – Scroogeld

Hörgeschichten Logo

Wie ich kürzlich schon berichtete hat Hörgeschichten an der grandiosen Podwichteln 2013 Aktion teilgenommen.  Und hier ist sie nun, die Folge welche ein Wichtel für Hörgeschichten und somit auch Euch zu Weihnachten gemacht hat.

Mir bleibt nur viel Spaß zu wünschen (ich selbst bin auch gespannt, ich habe sie noch nicht vorher gehört) und allen HörerInnen von Hörgeschichten sowie BesucherInnen von Schwindtweb ein schönes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest zu wünschen!!

 

========



Scroogeld

„Man gebe mir sechs Zeilen, geschrieben von dem redlichsten Menschen und ich werde darin etwas finden, um ihn aufhängen zu lassen.“ – Kardinal Richelieu

„Wir wissen nicht genug über Dich.“ – Google CEO Eric Schmidt

 

Die Originalgeschichte des kanadischen Science-Fiction Autors Cory Doctorow erschien unter dem Titel „Scroogled“ am 12.09.2007 im Radar Magazine und wurde unter Creative Commons by-nc-sa 3.0 lizenziert. Die Übersetzung von Maximilian Schreiner steht unter derselben Lizenz.

 

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht in Hörgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Transalpine Hatz im Schatten des großen Bruders

Marc Ritter TransalpWo steht geschrieben, dass gute Kriminalthriller nur “Made in the U.S.” möglich sind? Insbesondere die Werke von Marc Ritter und Sebastian Fitzek beweisen das Gegenteil und zeigen das “Local Content” mehr denn je faszinieren kann. Und auch wenn “Transalp” vielleicht nicht das aktuellste Hörbuch von Marc Ritter ist, so hat es mich doch durchaus in seinen Bann gezogen und ich war gewillt, hier und da ein paar kleine Schwächen hinzunehmen. Doch zunächst zum Inhalt.

In der Münchner Zentralbibliothek wird eine alte Handschrift des “Nibelungenlied” entwendet, jedoch hinterlässt der Dieb eindeutige Spuren. Und so fällt es dem kurz vor seiner Pensionierung stehenden Hauptkommissar Amseln Plank nicht schwer den möglichen Langfinger zu identifizieren – es ist niemand anderes als sein langjähriger Widersacher  Benno Spindler der sich schon in seiner Vergangenheit einen “Namen” als Kunsträuber gemacht hat. Und so wird Plank zusammen mit seiner Nachfolgerin Stephanie Gärtner auf eine letzte Mission geschickt um ihn dingfest zu machen. Was die beiden Polizisten nicht ahnen: Es haben weitaus mehr Leute Interesse an der Beute Spindlers und diese Jagd zieht Kreise bis in die höchsten Ebenen des Bayrischen Innenministeriums. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass bald ein gnadenloser Wettlauf in den Alpen beginnt….

Ich muss zugeben, es war der Titel “Kreuzzug” gewesen welcher mich erneut zu einem Werk von Marc Ritter gelockt hat. Und vielleicht liegt hier das Problem: Sowohl Ritter selbst mit seinem Roman als auch Detlef Bierstedt mit seiner Interpretation haben die Latte so hoch gelegt, dass man eigentlich nur noch drunter her gehen kann. Und genau daran leidet dieses Hörbuch ein wenig: Der Vortrag von Robert Frank liefert eine glaubhafte Interpretation des bayrischen Dialektes sowie eine recht passable Differenzierung der Charaktere; an das hohe Niveau von Bierstedt kommt es hingegen leider nicht heran. Bedauerlicherweise hat sich der Autor auch beim Charakterdesign ein wenig gehen lassen, so dass einige Handlungen der Beteiligten manchmal arg naiv und/oder zu vorhersehbar erscheinen so dass hier die Glaubwürdigkeit leidet. Was  “Transalp” mit “Kreuzzug” gemein hat ist die Tatsache, dass auch hier scheinbar dem Autor die Seiten ausgegangen sind so dass das Ende erzwungen wirkt und man doch ein wenig verwundert ‘drein schaut nach dem Motto “Und das war es jetzt?”.

Das Hörbuch hat aber definitiv auch seine Stärken: Diese liegen vor allem in der sehr plastischen Landschaftsbeschreibung Ritters – man sieht die Alpenwelt förmlich vor seinem inneren Auge vorbeiziehen was eine starke Atmosphäre schafft. Ferner gefällt die Interaktion der Charaktere ungemein und die Spannungsbögen werden solide gelegt so dass es einem schwer fällt, das Hörbuch zu pausieren. Die Geschichte nimmt immer wieder neue Wendungen und animiert somit den Zuhörer zusätzlich, ‘dran zu bleiben.

In Summe ist “Transalp” ein unterhaltsames, kurzweiliges Hörbuch mit leichten Schwächen was ein wenig unter dem Schatten seines “großen Bruders” leidet, aber trotzdem durchaus eine Empfehlung wert ist.

Veröffentlicht in Hörbuch Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer wichtelt denn da?

Link zur Podwichteln 2013

Nachdem sich die erste Staffel von “Der gewundene Pfad” verabschiedet hat bleibt logischerweise nun die Frage: “Und was kommt nun?” Kurzfristig kann ich das wie folgt beantworten: “Freue Dich auf den 24. Dezember, denn dann erscheint eine neue Hörgeschichten Folge!!” Sollte sich nun jemand fragen ob ich komplett irre genug bin möglicherweise “Der gewundene Pfad 2″ ausgerechnet am 24. Dezember zu beginnen – “NEIN, das wird nicht passieren“.  Was es sein wird – Ich habe keine Ahnung!! Höööh?

Des Rätsels Lösung: Hörgeschichten nimmt am grandiosen “Podwichteln” der Podunion teil. “Häh?”

Da andere das bereits viel besser erklärt haben als ich es mir hier zusammenschreibseln könnte anbei die offizielle Verlautbarung der Podunion:

Die Idee des Podwichteln hatte Toby Baier 2012. Die Aktion hat großen Anklang gefunden und über zwanzig Podcasts haben sich daran beteiligt.
Das Podwichteln 2013 wird organisiert von der PodUnion unter der Schirmherrschaft von Toby Baier. Wir hoffen auch dieses Jahr auf eine große Beteiligung.

Podcast die Lust haben mitzumachen, können sich am Podwichteln anmelden. Zu jedem Podcast wird ein Wichtel-Podcast ausgelost. Dieser Wichtel-Podcast produziert eine Podcast-Folge für den Podcast, für den er ausgelost wurde. Diese Folge wird dem ursprünglichen Podcast zur Veröffentlichung übergeben, ohne dass er weiß, von wem die Folge produziert wurde. Es wird nur eine Liste aller teilnehmenden Podcasts veröffentlicht. Damit alle mit raten können, wird die Auflösung, wer für wen eine Folge produziert, hat erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. (Quelle: Podunion)

Und somit habe ich keine Ahnung was mich und auch Euch am 24. Dezember erwartet. Aber ich werde es dann zu gegebener Zeit auflösen von wem nun die Hörgeschichtenfolge stammt und auch welchen Podcast ich be-wichtelt habe. Stay tuend! ;)

Veröffentlicht in Es spricht, Hörgeschichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar
« Older
Newer »